Recovery

Das ist interessant und wichtig und richtig wichtig und aber.....schwer.

Recovery: engl.: Genesung. Erholung. Besserung. Gesundung. Aufschwung. Wiederherstellung. Korrektur. Neugewinnung.... u. v. m.

 

Vorab: Recovery bedeutet weder, dass der Mensch geheilt ist, noch dass man einfach stabilisiert ist.

Das eigene Leid den Profis (im psychiatrischen Handlungsfeld Tätigen) zu übergeben, bewegt noch nichts! Recovery ist harte Arbeit!!!


Mögliche Definition: Ein Prozess der Auseinandersetzung des Betroffenen mit seiner Erkrankung, der dazu führt, dass er trotz seiner psychischen Probleme in der Lage ist, ein zufriedenes, hoffnungsvolles und aktives Leben zu führen.

Es geht darum, den negativen Einfluss einer psychischen Erkrankung zu überwinden, obwohl sie weiterhin anhält.

 

Im Recovery-Konzept sind die Menschen für ihr eigenes Leben verantwortlich; sie stehen zu ihrer Behinderung und dem, was sie belastet. Sie sind keine passiven Opfer. Jede Recovery-Reise eines Menschen ist einzigartig. Für die meisten ist der Aufbau von Freundschaften, basierend auf echter Zuneigung und gegenseitigem Respekt sehr wichtig. Elementar. Aber jeder muss für sich selbst entdecken, was seine Recovery fördert und was nicht. Um aktiv an diese Arbeit zu gehen, braucht man einen Grund. Wenn die Erwartungen zu gering sind, wenn die Latte zu niedrig liegt, findet man bald keinen Grund mehr, morgens aufzustehen. Ohne Erwartungen, die an einen herangetragen werden, bleibt man ohne Motivation und Interessen. Schlecht, wenn Profis einen unterschätzen, bevormunden, auch wenn gutgemeint. Schlechtgemeint. Die "armen Psychisch Kranken"....