„Die Krankheit überwinden“ – so der Titel der diesjährigen Veranstaltung der Heidelberger Initiative Psychiatrie Erfahrener (HEIPER) am 11.10.2016 anlässlich des Welttages der Seelischen Gesundheit. 

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion sollen verschiedene Blickwinkel auf ein mögliches Umgehen, Ertragen, Aushalten, Bewältigen von Psychiatrischen Erkrankungen speziell aus dem Schizophrenen Formenkreis verstanden und aufgezeigt werden. Persönliche Gestaltung bleibt indes dem Einzelnen überlassen. Jede Recovery-Reise eines Menschen ist einzigartig im Prozess der Auseinandersetzung mit der eigenen Krankheit, der im Idealfall dazu führt trotz psychischer Probleme in der Lage zu sein, ein zufriedenes, hoffnungsvolles Leben zu führen. 

Es diskutieren: Prof. Sabine Herpertz, Ärztliche Direktorin der Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Zentrum für Psychosoziale Medizin Universitätsklinikum Heidelberg; Matthias Seibt, Bundesverband Psychiatrie Erfahrener e. V.; Dr. med. Hans-Peter Maier, Ex-In-Genesungsbegleiter; Claudia Richter, Heidelberger Beirat von Menschen mit Behinderungen, HEIPER;  Martin Urban, Diplompsychologe und Psychotherapeut in Rente, Haus der Hoffnung Ostdeutschland. 

Dr. Margret Osterfeld musste leider im Rahmen ihres Mandats im UN-Subkomitee wegen einer Konferenz in Wien kurzfristig absagen. 

Die Moderation übernimmt Birgit Hanpft, Abteilungsleitung Ambulante Psychiatrie Diakonisches Werk Heidelberg.

LINK zur PRESSE